Me-109 G6/G14-Gerätebrett in Funktion

Benutzeravatar
Simpit
Beiträge: 37
Registriert: 21 Apr 2020 19:35
Re: Me-109 G6/G14-Gerätebrett in Funktion

Beitrag von Simpit »

Eventuell könnte das interessant sein:

Die Merkleuchte am Gerätebrett links oben habe ich experimentell (und nicht ganz regelgerecht) an den Umschalter für die Funktelefonie FT-ZF angeschlossen. Dieser Siemens-Schalter hat in einer Richtung die Eigenart, dass er gleich einem Relais einen Dauerkurzschluss schaltet, der durch ein kurzes Antippen der Taste wieder gelöst werden kann. Ich weiß nicht, ob es sich hierbei um ein Eigenschaft handelt, die vom Hersteller so gewollt ist oder ob der Schalter einfach nur hängenbleibt und es sich um einen willkommenen Defekt handelt. Jedenfalls lässt sich so die Lampe wie über ein Relais einschalten.

Siehe auch Video-Clip:

viewtopic.php?f=21&t=77&p=602#p602

tn_IMG_0548.JPG
tn_Img_0529-2.jpg
tn_IMG_0528.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße

Hans Dieter

Oliver
Beiträge: 113
Registriert: 28 Jan 2020 19:19
Re: Me-109 G6/G14-Gerätebrett in Funktion

Beitrag von Oliver »

Hallo Hans Dieter,
der Schalter ist nicht defekt. Er wurde so gebaut.

Die Kennzeichnung "-2" hinter der Nummer steht in Verbindung mit einer automatischen Rückholung in die 0-Position. Dafür wurde die Rückholfeder eingebaut, im Gegensatz zum Fl.32346-1, ohne Rückholung.
Grüße
Oliver

Benutzeravatar
Simpit
Beiträge: 37
Registriert: 21 Apr 2020 19:35
Re: Me-109 G6/G14-Gerätebrett in Funktion

Beitrag von Simpit »

Hallo Oliver,

Interessant, aber wie gesagt: Funktioniert aber nur in eine Richtung!

Hier übrigens ein interessantes Bild mit UV-Licht Beleuchtung (siehe unten). Weiß jemand, ob es bestimmte Regeln für die Beschriftung mit Leuchtfarbe gab? Merkwürdig beschriftet ist zum Beispiel der Fahrtmesser und der Höhenmesser, bei dem(Letzterem) die „0" mit nicht stark fluoreszierender Leuchtfarbe beschriftet war, während die Stelle hinter dem Komma leuchtet.

Übrigens: Je je kräftiger das Ziffernblatt mit Leuchtfarbe beschriftet war, desto höher die Gamma-Strahlung. Bei der Junghans-Borduhr habe ich 18 μSv gemessen (hier rattert die GM-Röhre mächtig), während der Fahrtmesser nur relativ schwach strahlt.

tn_IMG_0587.JPG

tn_IMG_0567-2.jpg

tn_IMG_0566.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße

Hans Dieter

Oliver
Beiträge: 113
Registriert: 28 Jan 2020 19:19
Re: Me-109 G6/G14-Gerätebrett in Funktion

Beitrag von Oliver »

Hallo Hans Dieter,
die Beschriftung mit Leuchtmasse beim Höhenmesser ist so standard und korrekt.
Beim Fahrtmesser fehlt meiner Meinung nach bei der 200, 300, 400, 500, 600 und 700 die Leuchtmasse, welche standardmäßig bei diesem Baumuster nur auf der 1.Zahl, also z.B. die "2" bei der "200" aufgetragen war.

Grüße
Oliver

Oliver
Beiträge: 113
Registriert: 28 Jan 2020 19:19
Re: Me-109 G6/G14-Gerätebrett in Funktion

Beitrag von Oliver »

Hier mal einige Fahrtmesser der Baureihe Fl.22234, 1., 3., 4. und 5.Modell.
Man kann gut erkennen, welche Ziffern mit Leuchtmasse belegt sein sollten.
Grüße
Oliver
Fl.22234, 1.Modell _01.JPG
Fl.22234, 3.Modell _01.JPG
Fl.22234, 4.Modell _01.JPG
Fl.22234, 4.Modell _02.JPG
Fl.22234, 5.Modell _01.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Simpit
Beiträge: 37
Registriert: 21 Apr 2020 19:35
Re: Me-109 G6/G14-Gerätebrett in Funktion

Beitrag von Simpit »

Hallo Leute,

Der Höhenmesser ist jetzt – mithilfe einer Mini-Ansaugpumpe (12 V), die auch trocken laufen kann (gar nicht leicht zu finden) – auch lauffähig:

https://www.youtube.com/watch?v=CcoFid13mZg


tn_Img_0646.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße

Hans Dieter

Oliver
Beiträge: 113
Registriert: 28 Jan 2020 19:19
Re: Me-109 G6/G14-Gerätebrett in Funktion

Beitrag von Oliver »

Starker Auftritt! Gefällt mir ausgezeichnet die Geräte in Bewegung zu sehen!

Grüße
Oliver

Benutzeravatar
Die13
Beiträge: 208
Registriert: 29 Jan 2020 12:23
Wohnort: Deutschland
Re: Me-109 G6/G14-Gerätebrett in Funktion

Beitrag von Die13 »

Hallo Hans Dieter,

Du solltest mal schauen ob Du ein Stau und Statik Prüfgerät der Bundeswehr kaufen kannst. Es sind so gelbe Prüfkofer, vor kurzen wurde einer über eBay verkauft.
Die laufen zwar mit Fußanzeige, stört aber den Fahrt, Höhenmesser und Variometer bestimmt nicht.

Schöne Sache was Du da machst....

Grüße
Harald

Benutzeravatar
Simpit
Beiträge: 37
Registriert: 21 Apr 2020 19:35
Re: Me-109 G6/G14-Gerätebrett in Funktion

Beitrag von Simpit »

Hallo Oliver, hallo Harald,

Vielen Dank für Eure Antwort.

Oliver hat mich auch schon darauf hingewiesen, dass es solche Prüfgeräte gibt. Dabei handelt es sich vermutlich um Allround-Geräte, weshalb man dann ausprobieren müsste, ob der erzeugte Luftdruck ausreicht oder zu hoch ist und ob sich die Teile justieren lassen. Auch ist dann natürlich die Frage, ob sich alle Geräte gleichzeitig in Betrieb setzen lassen, was hier das Ziel ist.

Zwar ist das Ganze mit einem gewissen Bauaufwand verbunden, letztlich sind die „Antriebsgeräte“ jedoch recht günstig anzuschaffen. Die Saugpumpe für den Höhenmesser zum Beispiel hat bei eBay nur 5,41 € inklusive Porto gekostet (ich frage mich immer wieder, wie die Chinesen solche Preise realisieren können?). Das Potenzial dieses kleinen Kerlchen ist auch noch nicht ausgeschöpft, da das Teil zur Zeit lediglich an einem 12 V-Netzteil hängt. Werde demnächst ein 24 V-Netzteil mit vor Widerstand einsetzen. Dann bekomme ich den Höhenmesser wahrscheinlich bis auf 6000-8000 m. Mit einem Ventil aus dem Aquarien-Zubehör wird man das dann schön justieren und auf unterschiedliche Höhen einstellen können.
Viele Grüße

Hans Dieter

Benutzeravatar
Die13
Beiträge: 208
Registriert: 29 Jan 2020 12:23
Wohnort: Deutschland
Re: Me-109 G6/G14-Gerätebrett in Funktion

Beitrag von Die13 »

Hallo Hans Dieter,

diese Geräte habe ich schon in aktion bei der Wartung und bei der Inst gesehen und erlebt.
Sie waren ziemlich laut, daran kann ich mich noch erinnern.
Die Bundeswehr hat ja eine Stelle bei der man direkt kaufen kann, da sollte man sich mal erkundigen.
Ich weiß jetzt nicht genau wie die geschrieben wird...Febeck...Febek...oder so!

Grüße
Harald


Antworten