Gerätebrett Fieseler Fi 103 Reichenberg

Oliver
Beiträge: 191
Registriert: 28 Jan 2020 19:19
Re: Gerätebrett Fieseler Fi 103 Reichenberg

Beitrag von Oliver »

Hi Christoph,
ich denke die Blende war aus relativ dünnem Pertinax, oder wie das zeug früher hieß. Eine Art Kunststoff, welches auch oft in der Elektrotechnik füür Leiterplatten & Co. verwendet wurde. Meist war das Material dunkelbraun oder rotbraun, weshalb ich denke, dass die Blende bei den Originalen unlackiert war.

Grüße
Oliver
1-2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Teilesammler
Beiträge: 199
Registriert: 28 Jan 2020 21:59
Re: Gerätebrett Fieseler Fi 103 Reichenberg

Beitrag von Teilesammler »

Hi Oli,

Ich bin mir nicht ganz sicher, wenn ich mir das folgende Foto anschaue. Dort ist eine erhabene Nummer zu erkennen, wobei ich mich frage, ob das bei Pertinax so machbar war. Mir scheint das eher aus Bakelit/Kunststoff zu bestehen.
Fi 103 Schalter.jpg

Viele Grüße
Christoph
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Sammle alles zur Focke-Wulf Ta152.

Meine Suchliste: Klick

Oliver
Beiträge: 191
Registriert: 28 Jan 2020 19:19
Re: Gerätebrett Fieseler Fi 103 Reichenberg

Beitrag von Oliver »

Hi Christoph,

ich denke das Teil ist nicht aus Pertinax. Entweder tatsächlich Bakelit, oder ein anderer, harter Kunststoff aus der damaligen Zeit.
Grüße
Oli

Benutzeravatar
Teilesammler
Beiträge: 199
Registriert: 28 Jan 2020 21:59
Re: Gerätebrett Fieseler Fi 103 Reichenberg

Beitrag von Teilesammler »

Oliver hat geschrieben: 26 Mai 2020 10:25 Hi Christoph,

ich denke das Teil ist nicht aus Pertinax. Entweder tatsächlich Bakelit, oder ein anderer, harter Kunststoff aus der damaligen Zeit.
Grüße
Oli
Ich habe jetzt die Idee von rookie1 aufgegriffen, das Teil gezeichnet und lasse es einmal zum Test 3D-drucken. Ich denke in Kunststoff kommt es dem Original am nächsten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Sammle alles zur Focke-Wulf Ta152.

Meine Suchliste: Klick

Benutzeravatar
Krähe
Beiträge: 51
Registriert: 18 Apr 2020 19:54
Re: Gerätebrett Fieseler Fi 103 Reichenberg

Beitrag von Krähe »

Ich hätte mal noch eine Frage:
Da Elektrik so garnicht mein Ding ist. :oops:
An meiner Konsole habe ich den Kurskreisel Fl 22561 und ein Schauzeichen verbaut.
Wollte jetzt das Schauzeichen schalten und vom Kurskreisel die Beleuchtung.
Habe mir dafür jetzt ein 24 Volt Netzstecker bestellt.
Kann ich die beiden Teile damit betreiben oder knallt es dann? :lol:
Auf dem Kurskreisel klebt hinten eine Zettel Notiz:
24 Volt, Beleuchtung Pol 4 und 5?
Passt das? Kann das eventuell einer bestätigen?
Und hat eventuell noch einer den Stecker Fl 32642 zu viel rumfliegen?

Gruß Bernd

Benutzeravatar
Krähe
Beiträge: 51
Registriert: 18 Apr 2020 19:54
Re: Gerätebrett Fieseler Fi 103 Reichenberg

Beitrag von Krähe »

Ich habe das Netzteil heute angeschlossen.
Das Schauzeichen hat auch angezeigt aber die Beleuchtung Fehlanzeige.
Bin vom Stecker an das Schauzeichen, vom Schauzeichen an den Kreisel und vom Kreisel wieder an den Stecker.
Wenn jetzt das Birnchen kaputt wäre dürfte doch auch das Schauzeichen nichts anzeigen, oder?
Es gäbe doch dann keinen Stromfluss???
Vielleicht doch die falschen Pole? (4 und 5)
Einer ne Idee?

Gruß Bernd
IMG_20200527_164428.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Teilesammler
Beiträge: 199
Registriert: 28 Jan 2020 21:59
Re: Gerätebrett Fieseler Fi 103 Reichenberg

Beitrag von Teilesammler »

Krähe hat geschrieben: 27 Mai 2020 17:00 Ich habe das Netzteil heute angeschlossen.
Das Schauzeichen hat auch angezeigt aber die Beleuchtung Fehlanzeige.
Bin vom Stecker an das Schauzeichen, vom Schauzeichen an den Kreisel und vom Kreisel wieder an den Stecker.
Wenn jetzt das Birnchen kaputt wäre dürfte doch auch das Schauzeichen nichts anzeigen, oder?
Es gäbe doch dann keinen Stromfluss???
Vielleicht doch die falschen Pole? (4 und 5)
Einer ne Idee?

Gruß Bernd
IMG_20200527_164428.jpg
Hallo Bernd,

das kommt drauf an, wie die Schaltung für die Beleuchtung im Kreisel ist. Ich habe leider kein passendes Netzteil zur Hand, um meinen zu testen. Du kannst aber oben über dem Sichtfenster die Klappe öffnen und die Birnen dahinter ausbauen. Danach kannst du sie zumindest testen. Siehe hier: https://www.deutscheluftwaffe.de/fl-225 ... eisel-1943

Gruß
Christoph
Sammle alles zur Focke-Wulf Ta152.

Meine Suchliste: Klick

Benutzeravatar
Krähe
Beiträge: 51
Registriert: 18 Apr 2020 19:54
Re: Gerätebrett Fieseler Fi 103 Reichenberg

Beitrag von Krähe »

Hallo Christoph,
ja Danke für den Link!
Am Ende ist so ein kleiner Schaltplan.
Danach müsste die Angabe über die Anschlüsse 4 und 5 ja eigentlich richtig sein.
Jetzt kommt wieder mein Stromproblem :lol:
Kann ich denn wenn ich die Birnen ausgebaut habe einfach das Kabel an die Birnchen halten?
Bei 24 Volt sollte ja nichts passieren, oder? :lol:

Gruß Bernd

Benutzeravatar
rookie1
Beiträge: 35
Registriert: 29 Jan 2020 09:11
Re: Gerätebrett Fieseler Fi 103 Reichenberg

Beitrag von rookie1 »

Hallo Bernd,
hier das Schaltbild vom LKU4.
Also Pin 4 und 5 wäre schon richtig für die Beleuchtung.

Gruß,
rookie1
LKU4.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Krähe
Beiträge: 51
Registriert: 18 Apr 2020 19:54
Re: Gerätebrett Fieseler Fi 103 Reichenberg

Beitrag von Krähe »

Ja Danke!
Dann werde ich mal die Birnen testen ob die in Ordnung sind.
Nur noch einmal zu meiner Theorie:
Wenn beide kaputt wären dürfte doch bei meiner Schaltung auch kein Strom fliessen, oder?
Also dann auch das Schaltzeichen nicht anspringen?
Gruß Bernd


Antworten