Me 262 Gerätebrett Vorstellung

Antworten
Benutzeravatar
Me262nd
Beiträge: 33
Registriert: 29 Jan 2020 07:09
Me 262 Gerätebrett Vorstellung

Beitrag von Me262nd »

Hallo zusammen,

Wie basteln jetzt seit einigen Jahren an einem kompletten Me 262 Cockpit. Hier möchte ich nun einmal den Fortschritt unserer Hauptgerätebrettes vorstellen. Gestern kamen noch die beiden Druckmesser hinzu.
Fehlen aktuell noch 2 x die Abgastemperaturmesser, 4x Rollschauzeichen und der Zskk2
Den Zskk werden wir wohl aufgrund der Seltenheit funktionsfähig und so originalgetreu nachbauen wir möglich.
Bei Gelegenheit stelle ich dann noch den Fortschritt an den Gerätebänken, der Bodenplatte, des Rudersteuers und der Verschlauchung und Elektronik vor.
IMG-20200325-WA0104.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Die13
Beiträge: 179
Registriert: 29 Jan 2020 12:23
Wohnort: Deutschland
Re: Me 262 Gerätebrett Vorstellung

Beitrag von Die13 »

Hallo,
da ich selbst immer am basteln bin, weiß ich was ihr da leistet. Gratuliere Euch für die schöne detailgetreue Arbeit.

Grüße
Harald

Benutzeravatar
Me262nd
Beiträge: 33
Registriert: 29 Jan 2020 07:09
Re: Me 262 Gerätebrett Vorstellung

Beitrag von Me262nd »

Ja mittlerweile ist es nicht so einfach noch an Daten und Fakten oder Teile zu kommen.
Hier möchte ich noch unser linke Bank vorstellen die bald einen Eintrag im Projekte Forum bekommt.
Wenn jemand noch Stecker (vor allem FL 32615), Kabelbäume, Din Winkelstücke für Druckluft und Hydraulik, oder einfach allgemein passende Sachen hat, bitte melden.

Die Bank ist exakt nach Originalmaßen gefertigt und wird Stück für Stück angepasst und erweitert.
Aktuell liegen zum Einbau mich die inneren Stützen mit dem Aufbauverteiler, die Heizhandschuhsteckdose sowie die Sauerstoffdusche bereit.
Die Fahrwerksstäbe sind ebenfalls nachgefertigt und aus Aluminium gedreht.
Die rechte Bank haben wir auch schon als Brett fertig, diese wird dann ähnlich aufgebaut.
Screenshot_20200328_090615.jpg
Screenshot_20200328_090557.jpg
Screenshot_20200328_090538.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
rookie1
Beiträge: 18
Registriert: 29 Jan 2020 09:11
Re: Me 262 Gerätebrett Vorstellung

Beitrag von rookie1 »

Hallo,
gratuliere, ist schon sehr schön soweit!
Ich frage mich nur, wieso ihr so erpicht auf die Rollschauzeichen seid, die waren doch in den Serienmaschinen gar nicht eingebaut!
Genauso wie die Schusszähler, die waren nämlich nutzlos, weil es gar keine Kontakte an den Mk108 gab, wo man sie hätte anschließen können!
Darum, wenn man die Museumsmaschinen anschaut, ist nur der SZKK2, ohne Schusszähler drin, genau so, wie die Rollschauzeichen fehlen.

Gruß,
Rookie1

Benutzeravatar
Die13
Beiträge: 179
Registriert: 29 Jan 2020 12:23
Wohnort: Deutschland
Re: Me 262 Gerätebrett Vorstellung

Beitrag von Die13 »

Hallo Rookie1

Ich habe 47 Jahre Bf 109 auf dem Buckel.... und ich behaupte von mir selbst noch immer nicht alles zu wissen. Seit zwei Jahren interessiere ich mich auch nur für mich an der He 219.
Auch hier das gleiche Spiel, wir können nur Mutmaßen aber nichts zu 100% als Richtig oder Falsch ansehen.
Ich weiß nicht ob du den Ausbildungsfilm der Me 262 kennst, hier sind die Schauzeichen Fahrwerk in Funktion zu sehen. Richtig, die MK 108 konnte da Pneumatisch gesteuert nicht die Schußzahl wieder geben. Deshalb hatte man bei der Bf 109 K-4 das mittlere Fach im SZKK3 frei gelassen. Jedoch sind bei Fw , He 219 und auch bei der 262 diese immer zu finden. Grund hierfür war ganz einfach.... alles erst mal einbauen, so wenig Änderungen als möglich um Änderungen zu vereinfachen. Diese Deutsche Form entwickelte sich so um 1940 und wird auch heute noch im Autobau weiter durchgeführt.

Grüße
Harald

Benutzeravatar
Me262nd
Beiträge: 33
Registriert: 29 Jan 2020 07:09
Re: Me 262 Gerätebrett Vorstellung

Beitrag von Me262nd »

Also es gibt bei Me 262 wenig was es nicht gab. Schau dir 5 Maschinen an und du hast 6 Varianten.
Alleine was die Instrumentierung der Druckmesser, der Sauerstoff Anzeiger etc. angeht.
Das sind keine must haves aber nice to haves.
Grundsätzlich suchen wir aktuell besonders Hebel, Schauzeichensatz und Elektronik.

Benutzeravatar
rookie1
Beiträge: 18
Registriert: 29 Jan 2020 09:11
Re: Me 262 Gerätebrett Vorstellung

Beitrag von rookie1 »

Die13 hat geschrieben:
30 Mär 2020 09:59
Hallo Rookie1

Ich habe 47 Jahre Bf 109 auf dem Buckel.... und ich behaupte von mir selbst noch immer nicht alles zu wissen. Seit zwei Jahren interessiere ich mich auch nur für mich an der He 219.
Auch hier das gleiche Spiel, wir können nur Mutmaßen aber nichts zu 100% als Richtig oder Falsch ansehen.
Ich weiß nicht ob du den Ausbildungsfilm der Me 262 kennst, hier sind die Schauzeichen Fahrwerk in Funktion zu sehen. Richtig, die MK 108 konnte da Pneumatisch gesteuert nicht die Schußzahl wieder geben. Deshalb hatte man bei der Bf 109 K-4 das mittlere Fach im SZKK3 frei gelassen. Jedoch sind bei Fw , He 219 und auch bei der 262 diese immer zu finden. Grund hierfür war ganz einfach.... alles erst mal einbauen, so wenig Änderungen als möglich um Änderungen zu vereinfachen. Diese Deutsche Form entwickelte sich so um 1940 und wird auch heute noch im Autobau weiter durchgeführt.

Grüße
Harald
Hallo Harald,
nur dass wir uns nicht falsch verstehen, um die Schauzeichen für's Fahrwerk ging es garnicht!
Es ging lediglich um die Schusszähler und die 4 Schauzeichen für die Durchladekontrolle.
Siehe Bilder.
Gruß,
rookie1
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Die13
Beiträge: 179
Registriert: 29 Jan 2020 12:23
Wohnort: Deutschland
Re: Me 262 Gerätebrett Vorstellung

Beitrag von Die13 »

Hallo Rookie1,

Ich verstehe Dich schon, ist alles Gur. Versuche nur Euch zu sagen, dass es so viel gibt, wo wir heute Uns umschauen und sagen....was soll das?
Die Bilder zeigen hier auch was ich sagte Eingebaut und hier halt ohne Schußzähler. Es gibt dann auch Bilder da sind sie vorhanden, wie auch die Merkleuchten.
Setzt Euch nicht selbst unter Druck, mit so oder so war es. Wir haben heute nur die möglichkeit Momentaufnahmen zu sehen, von diesen und von dem. Der Krieg war 1940 schon verloren, alle Wissenschaftler, Ingeneure taten das was sie nur Konnten, doch die Zeit verlief gegen sie. Somit versuchten sie möglichst viel vorzubereiten, zu deren Endprodukt sie jedoch nie, oder nicht mehr kommen konnten.
Die 262 war zwar im Einsatz, aber sie hatte die wirkliche Einsatzreife noch nicht erreicht.
Ich hoffe du verstehst wie ich es hier zum Ausdruck bringen will.

Grüße
Harald

Benutzeravatar
Me262nd
Beiträge: 33
Registriert: 29 Jan 2020 07:09
Re: Me 262 Gerätebrett Vorstellung

Beitrag von Me262nd »

Ein weiterer Fortschritt der verkabelten Revibock
Screenshot_20200405_185055.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Antworten