Luftwaffe Panzerung Identifizierung Hilfe

Beiträge bitte mit aussagekräftigen Fotos (!) versehen.
Antworten
panzer-platte
Beiträge: 2
Registriert: 06 Nov 2021 17:38
Luftwaffe Panzerung Identifizierung Hilfe

Beitrag von panzer-platte »

Hallo
ich besitze eine Panzerplatte ca. 6mm mit diversen Nummern und Bezeichnungen. Kann mir jemand sagen, von welchem Flugzeug diese stammt ?
Ich danke Euch
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Teilesammler
Beiträge: 262
Registriert: 28 Jan 2020 21:59
Re: Luftwaffe Panzerung Identifizierung Hilfe

Beitrag von Teilesammler »

Hallo Panzer-Platte,

der Hersteller scheint mir edj zu sein, was folgender firma entspricht:

edj=Königs-u.Bismarckhütte A.G., Gußstahlwerk Bismarckhütte, Königshütte-Bismarck, Braunaustr. 6

Ob und von welchem Flugzeug die Panzerung stammt, kann ich leider nicht sagen. Die Nummer H 1111 scheint mir jedoch keine Teilenummer von einem Flugzeug zu sein.

Gruß
Sammle alles zur Focke-Wulf Ta152.

Meine Suchliste: Klick

panzer-platte
Beiträge: 2
Registriert: 06 Nov 2021 17:38
Re: Luftwaffe Panzerung Identifizierung Hilfe

Beitrag von panzer-platte »

Hallo

das Stück müßte von einem Flugzeug sein !

BMW 803
Beiträge: 65
Registriert: 13 Dez 2020 20:57
Re: Luftwaffe Panzerung Identifizierung Hilfe

Beitrag von BMW 803 »

Müsste ist ein schönes Stichwort, was Müsste nicht alles sein. Zurück zur Platte, ähnlich wie Teilesammler sehe ich bei den Zahlen noch nicht das Indiz was für ein Flugzeug sprechen würde. Auch beim Durchgehen der Fliegwerkstoffkennzahlen oder Leg. Bezeichnung kam bei H 1111 nichts raus. Unter den Fliegwerkstoffkennzahlen gibt es durchaus sowas wie 1111, aber, da fehlt noch Punkt und Nr. für den Zustand.

Was haben wir noch? Kronenmutter, ja warum nicht, würde/könnte für Flugzeug sprechen. Die Senkschrauben, Lack erwecken auch irgendwie den Eindruck von Flugzeug. Die große Frage die im Raum steht, was machen wir mit einer klappbaren Panzerplatte? Eigentlich sind Panzerplatten eher standort bezogene Gesellen. Entweder war die Platte wirklich dazu gedacht einen Stauraum zu schützen an den man aber auch jederzeit ran konnte oder der Einbauort war so verwinkelt das eine andere Anbringung nicht möglich war.
Achja, das weisse auf der einen Seite sieht mir nach Text/Schrift/Wort aus?

Müsste ist wieder das Stichwort, Panzer-Platte worauf beruht den die Vermutung mit dem Flugzeug?

Gruß,

BMW 803


Antworten